header banner
Default

Videoausblick: Die Federal Reserve der USA ist insolvent!


Table of Contents

    Eine Notenbank wie die Fed kann eigentlich nicht pleite gehen (weil sie jederzeit Geld drucken kann) – aber dennoch ist die US-Notenbank derzeit technisch insolvent, weil ihre Verluste (über 200 Milliarden Dollar in diesem Jahr) ihre Eigenkapital übersteigen. Jede normale Firma müsste in einer solchen Situation Insolvenz anmelden, die Fed hingegen behilft sich mit einem Buchungs-Trick. Dass die US-Notenbank nun solche Verluste macht, ist die Folge ihrer Fehleinschätzungen in Sachen Inflation: sie glaubte, weiter Liquidität ins System schütten zu können, als die Inflation bereits deutlich im Anmarsch war. Dann musste sie extrem schnell die Zinsen anheben – und bringt damit extrem viel Stress ins Schulden-süchtige Finanzsystem. Die Märkte warten nun auf den weiteren Verlauf der US-Berichtssaison: Highlights in dieser Woche Tesla und Netflix..

    Hinweise aus Video:

    1. S&P 500: Märkte wetten weiter gegen die Fed

    2. EZB: Währungshüter lassen die Tür für große Zinserhöhung offen

    Sources


    Article information

    Author: Zachary Fernandez

    Last Updated: 1702201322

    Views: 962

    Rating: 5 / 5 (105 voted)

    Reviews: 88% of readers found this page helpful

    Author information

    Name: Zachary Fernandez

    Birthday: 2002-03-30

    Address: 866 Jessica Cape Apt. 198, East Brenda, NM 27405

    Phone: +4569751345742731

    Job: Electrician

    Hobby: Coffee Roasting, Poker, Woodworking, Singing, Skydiving, Juggling, Golf

    Introduction: My name is Zachary Fernandez, I am a lively, treasured, variegated, capable, steadfast, welcoming, Adventurous person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.